Berset Alain

Bundesrat

Sozialdemokratische Fraktion (S)

Freiburg

...
Beliebtheit
177 1017
Information



Die Beliebtheit berechnet sich aus dem Tageswert zwischen Daumen hoch und Daumen runter

    2021-09-07 15:13:49

    Macht Grundrechte zu Privilegien. Als Gesundheitsminister wäre es seine Pflicht, objektiv und umfassend über Gefahren von Impfung und Maskentragen zu informieren.

    2021-09-03 10:25:21

    Der Mensch denkt NICHTS zu Ende, und dackelt in vorauseilendem Gehorsam der EU nach (macht, was die EU befielt, nicht was für die CH gut ist), der er unter jedem Preis beitreten will. @Kommentar Grundgesetz: logisch, er ist ja nicht in Deutschland. Bei uns heisst das Bundesverfassung - er ignoriert diese trotzdem.

    2021-04-23 09:34:00

    Als Liebhaber pädophiler Kunst und durch sein bisheriges Auftreten in der inszenierten Krise ist dieser Mann absolut untragbar geworden und muss politisch versenkt werden!

    2021-04-09 13:14:59

    Missachtet das Grundgesetz.

Datum Abstimmung Gestimmt
Game over?
Erstellt: 20.09.2021 15:41

SP-Bundesrat habe bei Geliebter Abtreibung verursacht, Elite-Einheit Tigris mobilisiert. Die "Weltwoche" zündet heute einen Sprengsatz der Extra-Klasse. Gestützt auf Strafakten der Affäre von Bundesrat Alain Berset mit einer jungen Künstlerin enthüllt das Blatt Details, die das Aus der steilen Polit-Karriere des Freiburgers bedeuten könnten. Die bisher geheimen Informationen der seit letztem Winter bekannten Affäre mit einer knapp 15 Jahre jüngeren Frau aus Zürich, die schreiben und musizieren kann und heute einen kleinen Sohn hat, sind an Explosivität kaum zu überbieten. Trotzdem findet sich in den grossen Online-Plattformen von Blick, Tages-Anzeiger, Watson und NZZ bis jetzt kein Wort zur Weltwoche-Titelstory. Verfasst hat sie Ex-SVP-Nationalrat und heutiger Weltwoche-Autor Christoph Mörgeli.

Quellen